Wie du deine eigene Reisekarte mit Google Maps erstellst + Schritt für Schritt Anleitung

Ich liebe Reiseplanung. Stundenlang schöne Orte raussuchen und ganz genau vermerken, wo ich gerne hinwürde, ist genau mein Ding. Nichts lässt meine Vorfreude auf eine Reise schneller wachsen, als sie zu planen. Bei meiner letzten Reise nach London habe ich die My Maps Funktion von Google Maps für mich entdeckt. Dort kannst Du Dir Deine eigenen Reisekarten anlegen und diese ganz individuell nach Deinen Vorstellungen gestalten. Wie genau das Ganze funktioniert, zeige ich Dir in einer Schritt-für-Schritt-Anleitung. Aber Vorsicht, man wird schnell unfassbar glücklich und kann gar nicht mehr aufhören, wundervolle Orte rauszusuchen und sich auf seine Reise zu freuen.

Schritt für Schritt Anleitung

Wie du deine eigene Reisekarte mit Google Maps erstellst

  1. Als Erstes brauchst Du ein Google Konto. Ich gehe davon aus, dass Du schon bei Google angemeldet bist – falls dass nicht der Fall sein sollte, kannst Du Dir hier Dein eigenes Konto erstellen.
  2. Wenn Du ein Google Konto hast, gibt es die Möglichkeit, Dir Deine eigenen Karten mit Google Maps zu erstellen, und zwar unter der My Maps Funktion. Einfach dem Link folgen, und anschließend oben in der linken Ecke auf „neue Karte erstellen“ klicken.

  3. Es öffnet sich ein neues Fenster und Du hast nun die Option, oben in der linken Ecke, Deine Karte zu benennen. Klicke dazu einfach auf „Unbenannte Karte“.

  4. Jetzt kannst Du Deine Karte benennen. In meinem Fall geht es nach London und ich füge auch noch eine kleine Beschreibung hinzu, falls ich meine Karte öffentlich teilen möchte. Anschließend auf speichern klicken, und schon hast Du Deine erste Reisekarte erstellt.

  5. Um einen ersten Überblick über Dein Reiseziel zu bekommen, kannst Du dieses oben in der Suchleiste eingeben. In meinem Beispiel ist das London. Google bietet Dir nun verschiedene Vorschläge an, die Du bestätigen kannst. Klick auf Dein Reiseziel, und Google Maps zoomt es Dir heran.

  6. Nun kannst Du damit anfangen, Dir bestimmte Plätze auf Deiner Karte zu markieren. Gib einfach den Namen des Ortes, mit dem Du gerne anfangen möchtest, oben in die Suchleiste ein, und bestätige einen der Vorschläge von Google Maps. Dafür musst Du noch nicht mal die genaue Adresse kennen. Es taucht nun ein Fenster auf in dem Dir ein paar Informationen über Deinen Ort gegeben werden.

  7. Um einen Ort fest auf Deiner Reisekarte zu verankern, musst Du unten in dem Fenster auf den Schriftzug „Zur Karte hinzufügen“ klicken. Der nun verankerte Punkt erscheint oben links in der Legende Deiner Karte. Du kannst nun, wann immer Du möchtest, Informationen zu der markierten Position abrufen. Das geht ganz einfach mittels eines Klicks auf die markierte Stelle, oder Du wählst den Namen der Markierung in der Legende aus.

Die Markierung kreativ gestalten

Farben & Symbole

Jetzt beginnt der große Spaß. In dem Informations Fenster Deiner markierten Orte, hast Du die Möglichkeit Deine Markierung kreativ zu gestalten.

Mit einem Klick auf den Farbeimer, in der unteren rechten Ecke, hast Du die Möglichkeit die Markierung eines Ortes nach Deinen eigenen Vorstellungen zu verändern. Du kannst Dir eine Farbe und ein Symbol für den Ort aussuchen. Hier kannst Du Deiner Kreativität freien Lauf lassen und mit einem Klick auf „weitere Symbole“ eine schier unerschöpfliche Quelle an Zeichen entdecken.

Eigene Bemerkungen hinzufügen

Notizen und wichtige Informationen

Ein weiteres praktisches Tool ist der kleine Stift, ebenfalls in der rechten Ecke, der Dir die Möglichkeit bietet, Deine eigenen Notizen, Gedanken oder Informationen zu einem bestimmten Platz und dessen Markierung hinzuzufügen. Draufklicken, reinschreiben, speichern und die Notiz erscheint unter dem Namen des markierten Ortes und ist für Dich jederzeit abrufbar.

Fotos anhängen

Eigene Fotos und Bilder aus dem Internet hinzufügen

Meine Lieblings Funktion in My Maps, ist die des Fotos Hinzufügens. Dafür klickst Du einfach auf die kleine Kamera, und es öffnet sich ein Fenster, indem Du die verschiedensten Möglichkeiten hast, ein Bild zu einem markierten Ort hinzuzufügen.

Es gibt unterschiedliche Quellen, von denen Du ein Bild auf Deine Reisekarte importieren kannst. Meiner Meinung nach sind die drei wichtigsten: Hochladen, Bild-URL & Google Bildersuche.

  • Hochladen:Hier kannst Du ein Bild von Deinem Computer importieren.

  • Bild-URL: Wenn Du die URL eines bestimmten Fotos weißt, kannst Du diese eingeben, Google sucht das Bild für Dich und fügt es hinzu.
  • Google Bildersuche: Eindeutig meine Lieblingsfunktion. Gib einfach einen Suchbegriff ein und Google schlägt Dir einige passende Bilder vor.

Das Ganze ist besonders praktisch, wenn man sich, so wie ich, überhaupt keine Namen von irgendetwas merken kann, und dann ein Foto zu Erinnerung hat, warum man sich den Ort auf der Karte markiert hat. Ich benutze Fotos auch sehr gerne als Fotografie Inspiration, um mir bestimmte Perspektiven zu merken und diese vor Ort auszuprobieren.

Facebook Gruppe Banner

Beispiel Karte: London

Meine Organisation auf einer Reisekarte

Nun kannst Du so viele Orte hinzufügen wie Du willst. Hier ein Beispiel meiner Reisekarte für London.

(Aus Datenschutz rechtlichen Gründen, musste ich die Funktion des Fotos hinzufügen auf einer Karte die öffentlichen zugänglich ist, weglassen. Die Fotos die Du siehst, werden von Google Maps automatisch zu Verfügung gestellt, sobald man die Karte in eine Website einbindet)

  • Gelb – wichtig z.B. die Unterkunft oder Bushaltestellen
  • Grün – Restaurants & Snacks, meist mit Löffel & Messer gekennzeichnet
  • Hell Lila – Sehenswürdigkeiten (Stadtteile, Parks, Märkte usw.) die ich unbedingt sehen muss
  • Dunkel Lila – Sehenswürdigkeiten (Stadtteile, Parks, Märkte usw.) die ganz nett aussehen
  • Orange – Touristen Attraktionen, die etwas teuer sind, die ich aber vielleicht doch besuchen möchte

Ich habe verschiedene Symbole & Farben, die ich immer wieder für die gleichen Kategorien einsetze, egal auf welcher Reisekarte. So kann ich auf Reisen immer auf den ersten Blick erkennen, welche Sehenswürdigkeit oder welches Restaurant in meiner Nähe ist.

Ich wünsche Dir viel Spaß beim Erstellen Deiner Reisekarte! Falls noch Fragen offen sind, schreib mir einfach einen Kommentar.

Außerdem würde ich mich sehr über ein Foto von Deiner Reisekarte auf Instagram freuen! Wie sieht Deine Urlaubsplanung aus und was für Orte, dürfen auf Deiner Karte auf keinen Fall fehlen? Einfach meinen Community Hashtag #mutigeangsthasen benutzen und Dich von anderen Reisenden inspirieren lassen!

Du weißt noch nicht, wo Deine nächste Reise hingeht? Dann schau doch mal auf meiner Weltkarte vorbei und entdecke Orte, die mich begeistert und verzaubert haben. Für ein neues Abenteuer ist es nie zu spät!

↓ MERK DIR DEN ARTIKEL FÜR SPÄTER  ↓

 wie-du-deine-eigene-reisekarte-mit-google-maps-erstellst-schritt-für-schritt-anleitung-grafik

Luise Kenner ist Gründerin & Reisebloggerin von "Falubeli – dem Reiseblog für mutige Angsthasen", der Blog, auf dem du gerade diesen Artikel liest. Sie unterstützt dich dabei deine Traumreise zu verwirklichen, hilft dir diese zu planen, gibt einfache & praktische Tipps zum Reisen und zeigt dir ihre liebsten Reiseziele und Unterkünfte mit Wohlfühlgarantie. Wenn Luise entspannt reisen kann, kannst du es auch!

41 Comments

  • Tolle Anleitung! Als ich mich das erste mal zur Kartenerstellung da durchgewühlt habe, hätte ich sowas gebraucht 😀 Aber ist auch wirklich nützlich – ob man nun im Vorfeld schon mal alles beisammen haben möchte, oder ob man hinterher für einen Blogpost die Hotspots direkt zeigen will. Ist schon ein tolles Feature von Google!

    Liebe Grüße
    Sarah von DamnCharming

  • hey das ist eine mega coole Anleitung! vielen Dank schon jetzt dafür 🙂
    so hat man alles auf einen Blick und muss sich auf der Reise nicht ständig in Google Maps abmühen!

    liebste Grüße und eine schöne Wochenmitte,
    ❤ Tina von Liebe was ist
    Liebe was ist auf Instagram

  • Das ist eine super Idee, das werde ich mir mal näher anschauen. Danke für den Tipp.
    Liebe Grüße Sigrid

  • Liebe Luise, genau diese Variante der Karten verwende ich immer für meine Reisebeiträge auf unserem Blog, einfach superpraktisch. Auf Reisen selbst verwende ich eine App fürs Handy, da ich da die Karten vorab füllen und herunterladen kann (auch mit den passenden Wikipedia-Einträgen) und damit auch offline immer einsatzbereit sind.
    Liebe Grüße, Ina

    • Ja ich finde auch das es nichts praktischeres als diese Google Maps Funktion gibt 😀 Eine Handy Lösung habe ich für mich noch nicht so richtig gefunden.

  • nasentroll

    Geniales Tutorial.

    Danke Dir … 🙂

  • Wozu Google Maps nicht alles gut ist. Danke für die tolle Anleitung! Ich behalte sie im Hinterkopf. LG Kathrin

  • Hi das ist ja super, ich wusste nicht das so etwas möglich ist. Wird natürlich gleich für die nächste Reise ausprobiert. LG Alex von https://margreblue.de

  • Hi,

    wir nutzen Google MyMaps auch jedes mal für unsere Reiseplanung und binden die Karten auch in unseren Reiseberichten als Tipps für andere User ein 🙂

    Viele Grüße
    Michael & Sandra
    https://one-million-places.com

  • wie cool ist das denn? Wusste gar nicht, dass das geht! Hab deinen Beitrag direkt in meine Bookmarks verschoben und werde vor meiner nächsten Reise deine Anleitung bestimmt benutzen! Vielen Dank!

  • Das ist ja cool 🙂 Aber kann man sich eine selbst erstellte Karte dann auch ansehen, wenn man offline ist? Lg Babsi

    • Liebe Babsi,
      Vielen Dank für deinen Kommentar.
      Ich persönlich, habe es noch nicht ausprobiert die Karte mit Markierungen offline zu benutzen.
      Es gibt bei Google Maps aber so genannte Offline Karten, die man sich z.B. aus Handy laden kann. Ob du die Markierungen mit downloaden kannst, müsstest du einfach mal testen.

      Liebste Grüße & Viel Erfolg!
      Luise

  • Wow, was für eine ausführliche Beschreibung. Die hätte ich echt früher gebrauchen können 🙂 Ich habe für meine Eltern eine Karte erstellt und das hat echt lange gedauert 🙂 Sehr cooler Beitrag!

    kommentiert 🙂

  • Hallo Luise,
    vielen Dank für diesen Tipp. Diese Funktion kannte ich noch nicht und werde sie bei meiner nächsten Reise ausprobieren.

  • Super Anleitung, Danke, werde ich nutzen um meine bereits getätigten Reisen mit dem WOMO nachträglich zu dokumentieren. Ist doch mal ein cooles Gadget von Google.

    • Danke dir! Ich bin auch mit einem selbstausgebauten Bulli unterwegs, und zeichne so meine Route und meine Lieblingsplätze auf. Wünsche dir Viel Spaß, ich könnte stundenlang Karten erstellen ;D

  • Hallo Luise,

    ein Europatrip wäre für mich ein Traum.
    Dabei bleibt es leider auch, denn ich hätte viel zu viel schiss 😀
    Erkundige die Welt, lebe und genieße <3

    Liebe Grüße, Anja

    • Liebe Anja,
      Ich glaube es ist normal vor Träumen Angst zu haben 😉 Demnächst kommt ein Beitrag mit dem Titel “10 Gründe warum du einen Roadtrip machen solltest” raus. Vielleicht kann dich dieser ja umstimmen!
      Liebste Grüße
      Luise

    • Liebe Anja,
      Ich glaube es ist ganz normal, Angst vor großen Träumen zu haben. Vielleicht kann dich mein Artikel “10 Gründe warum du einen Roadtrip machen solltest”, der demnächst erscheint, ja überzeugen 🙂
      Liebste Grüße
      Luise

  • Eine Tolle Anleitung. Da ich mich aber auch immer mal wieder in Gegenden ohne oder mit unzureichendem mobilem Internet aufhalte, ist diese Lösung für mich schnell wieder obsolet gewesen. Für Städtetrips super, aber bei Trips durch länder, durch onlinezwang leider nur bedingt zu gebrauchen. Ich nutze mittlerweile Dienste wo ich auf Karten meine Orte eintragen kann und mir die dann im offenen GPX Format runterladen kann. Die kann ich dann sowohl auf dem handy, dem Computer, dem Navigerät usw. benutzen. Und das offline. Ist etwas umständlicher und sicher nicht so selbsterklärend wie Google My Maps, aber hat eben auch seine Vorteile.

    • Hallo Björn, Vielen Dank für deinen ausführlichen Kommentar! Ja das Problem hatte ich auch schon. Man kann sich auf Google Maps zwar Offline Karten für bestimmte Regionen runterladen, aber ich habe es noch nicht hinbekommen auch meine markierten Punkte mit zu downloaden. Da versuche ich noch einen Trick zu finden das irgendwie hinzubekommen 🙂 Mal schauen ob ich mich umorientieren werde wenn ich mal nicht in Europa unterwegs bin.

      Liebe Grüße
      Luise

  • Danke danke danke – Du glaubst gar nicht, wie sehr Du mir damit geholfen hast. Genau diese Funktionen mit Icons und Farben hab ich immer vermisst bzw. war es mir zu kompliziert, mich durchzuwühlen. Super, da bau ich die Karte noch schnell für meinen Prag-Trip nächste Woche!!! 🙂

    • Liebe Miriam,
      Es freut mich sehr, dass ich dir helfen konnte. Ich wünsche dir ganz viel Spaß in Prag!

      Liebste Grüße aus Tarifa
      Luise

  • Herzlichen Dank für die tolle Anleitung, hab schon davon gehört aber kein Plan wie soetwas geht. Nun freue ich mich und werde es bald ausprobieren.

    • Es freut mich sehr dass ich dir helfen konnte. Ich wünsche dir viel spaß beim ausprobieren!

  • danke für die ausführliche Anleitung. Mymaps und deren Funktionen kannte ich schon, aber ist es dir schon mal gelungen, die Karte übers Tablet mit Fotos zu versehen? Dies gelingt mir immer nur am Rechner, und an dem sitze ich gar nicht mehr so oft. Wäre schön, wenn du da eine Lösung parat hättest. Danke

    • Hallo Karin,
      Ich freue mich dass dir mein Tutorial gefallen hat! Ich selbst besitze leider kein Tablet, habe also auf diesem Gebiet gar keine Erfahrungen. Allerdings sind die Funktionen bei My Maps auf dem Handy extrem eingeschränkt. Wenn das die gleiche App fürs Tablet ist, kann man da leider gar nichts machen, außer fleißig die App zu aktualisieren, und zu hoffen das Google Maps bald auffällt, dass bestimmte Funktionen auf dem Smartphone und dem Tabelet auch schön wären.

      Tut mir leid, aber dafür ist mir leider keine Lösung bekannt.
      Liebe Grüße
      Luise

  • Ich finde diese Funktion auch super und habe auch so schon unseren Roadtrip durch Island geplant. Tatsächlich auch unseren Stadtrip durch Trier. Allerdings würde ich es super finden, wenn Google mit den ausgewählten Orten auch gleich die effektivste Route erstellen würde. Macht es leider noch nicht 🙂

    • Liebe Sandra,
      Vielen Dank für deinen Kommentar! Schön dass du die Funktion für dich entdeckt hast. Meiner Meinung nach kann man das sehr wohl, und zwar indem du in My Maps einfach auf deinen Ort klickst. Oben rechts in der Ecke ist ein kleines Routen Zeichen, wenn du dort drauf klickst leitet dich My Maps zu der Google Maps App weiter und zeigt die verschiedene Routen. Ist es das was du gesucht hast ? Oder meinst du etwas anderes mit der “effektivsten Route” ?

      Wenn du nicht weiter kommst, schreib mich doch einfach mal auf Instagram an @falubelibyluise . Da kann ich dir mittels Screenshots alles ein bisschen besser erklären.

      Ich hoffe ich konnte dir schon weiter helfen!
      Liebste Grüße
      Luise

  • Hallo Luise,

    geniale Anleitung und auch gleich umgesetzt: Für unseren Roadtrip durch Kanada, durch Vancouver und Nationalparks, habe ich nun nachträglich eine Route erstellt,
    Das Ergebnis siehst du in unserem Artikel ganz weit unten. 😉 https://gepacktundlos.com/e/kanada-roadtrip-nationalparks
    Weiter so! Ich folge dir auch gleich bei Instagram. 😉

    LG, Janine

    • Hallo Janine,
      vielen Dank für deinen Kommentar! Deine Karte sieht super aus, mit dem Routen erstellen quäle ich mich aber immer noch so ein bisschen, weil ich die Buchstaben als Punkte nicht so schön, und vor allem überhaupt nicht aussagekräftig finde. Da würde ich mir mal eine andere Lösung von Google wünschen 😀 Euer Roadtrip sieht wundervoll aus, vielleicht verschlägt es mich da ja auch mal hin.

      Liebe Grüße
      Luise

  • This is really helpful, thanks.

  • Hi;)
    ich bin gerade zufällig auf deinen Blog gestoßen, für mich geht es demnächst auch wieder nach London und ich bin gerade dabei mir eine Karte zu erstellen. Ich mache das über den laptop aber hab die app auch auf meinem handy geöffnet und bin dort mit meinem Google Konto angemeldet … ich weiß nicht ob ich es überlesen habe, aber ich frage mich wo ich diese Karte in meiner App auf dem Handy finden kann. Bisher bin ich noch nicht fündig geworden 😉

    Liebe Grüße!

    • Hallo Angela,
      vielen Dank für deinen Kommentar! Um die Karte auf deinem Handy nutzen zu können, brauchst du die MyMaps App. Dort kannst du dich mit deinem Google Konto anmelden, und findest dann deine Karte. Ich vermute, dass du bisher in der Google Maps App warst? Dort kann man die Karte meines Wissens nach nicht aufrufen, weil die Kartenerstellung eine My Maps Funktion mit eigener App ist.

      Ich wünsche dir viel Freude in London!
      Liebe Grüße
      Luise

  • tolle Idee, da bekommt man direkt Fernweh…. hoffentlich kann man bald wieder besser reisen…
    Grüße Roman

    • Hallo Roman,

      ja das wünsche ich mir auch sehr, aber Reisen planen ist ja auch was schönes ;D

      Liebe Grüße
      Luise

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

TOP